CDU | Höchst/Unterliederbach
 




   


18.01.2017
Renate Weißenseel und Heinz Alexander für langjähriges Engagement geehrt

Die Ehrung zweier verdienter Frankfurter stand im Mittelpunkt des Neujahrstammtisches der CDU Höchst/Unterliederbach: Renate Weißenseel schied nach über 14 Jahren als Stadtbezirksvorsteherin in Höchst aus und Heinz Alexander gab das Amt des Unterliederbacher Sozialbezirksvorstehers nach neun Jahren ab.


18.01.2017
Dr. Rainer Kowalkowski und Hans-Christoph Weibler laden zu einer Sprechstunde ein

Die Ansprechpartner für Ortsbeiratsfragen und Vorstandsmitglieder der CDU-Höchst/Unterliederbach Dr. Rainer Kowalkowski und Hans-Christoph Weibler laden alle interessierten Bürger zu einer Sprechstunde ein.
 
Die Sprechstunde findet am 26.01.2017, von 19:30 - 20:30 Uhr, in der Gaststätte „Zum Seeacker“, Leunastraße 14, statt.



13.01.2017
VfB-Unterliederbach braucht schnellst möglich Kunstrasenplatz

Der CDU Stadtbezirksverband Höchst/Unterliederbach und die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 6 setzen sich dafür ein, dass der Trainingsplatz des VfB-Unterliederbach schnellst möglich mit einem Kunstrasenfeld ausgestattet wird. „Der Frankfurter Magistrat hat den Ausbau der Sportanlagen mit Kunstrasenplätzen im Frankfurter Westen in den vergangenen Jahren konsequent vorangetrieben, wodurch in den Stadtteilen Schwanheim, Griesheim, Höchst, Nied, Sindlingen, Sossenheim und Zeilsheim bereits 10 Kunstrasenplätze entstanden sind“, sagten der Vorsitzende der CDU Höchst/Unter­liederbach, Hans-Peter Burggraf, und der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 6, Markus Wagner.


11.01.2017
Gelungener CDU-Neujahrsempfang mit Staats-sekretär Karl-Josef Laumann

Auch Schneefall und Eis konnten rund 200 Gäste nicht davon abhalten, zum traditionellen Neujahrsempfang der CDU im Frankfurter Westen in die Stadthalle Zeilsheim zu kommen. Prominenter Neujahrsredner war in diesem Jahr der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium und Bevollmächtigte der Bundesregierung für Patienten und Pflege, Karl-Josef Laumann.

Quelle: Uwe Serke MdL  

16.12.2016
CDU im Frankfurter Westen begrüßt Beschluss zur Renovierung des Bolongaropalastes

Die CDU im Frankfurter Westen begrüßt den Beschluss zur Renovierung des Bolongaropalastes. Nach dem Magistrat hatte auch die Stadtverordnetenversammlung in ihrer letzten Sitzung beschlossen, dass für die Umbaumaßnahmen und die Neukonzeption 38,6 Millionen breitgestellt werden. „Der Bolongaropalast ist eines der zentralen Gebäude in Höchst, mit den sich viele Einwohner des Stadtteils identifizieren und der aufgrund seiner historischen Bedeutung weit über Höchst hinaus bekannt ist. Der Höchster CDU-Stadtverordnete Prof. Dr. Johannes Harsche hatte in seiner Rede im Römer von einer ‚tiefen Verbindung der Menschen mit diesem Bauwerk‘ gesprochen“, betone Uwe Serke, Vorsitzender der CDU-Arbeitsgemeinschaft-West. „Mit dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung kann nun die Renovierung nach der langen Planungszeit endlich beginnen und der Palast wird voraussichtlich im Jahr 2021 nicht nur vielfältig kulturell nutzbar, sondern auch vollständig barrierefrei sein.“

Quelle: Uwe Serke MdL  

   
Suche
     
Impressionen
Termine
CDU Landesverband Hessen
CDU Landesverband
Hessen
0.37 sec. | 33433 Views